Bybit’s World Series of Trading startet

Bybit’s World Series of Trading startet mit 200 teilnehmenden BTC-Preis- und Poker-Legenden

Poker trifft auf Bitcoin in Bybit’s Bumper New Trading Competition. Das Event, das mit einem Preispott im Wert von fast 2 Millionen Dollar dotiert ist, lehnt sich eng an die berühmte World Series of Poker an, die jährlich in Vegas ausgetragen wird. Das halbjährliche Pendant von Bybit, die World Series of Trading, beginnt laut Crypto Trader im August und läuft zwei Wochen lang.

Die Eröffnungsveranstaltung ist die größte Veranstaltung ihrer Art und verfügt über einen Preispool, der andere Handelswettbewerbe in den Schatten stellt. Zum Vergleich: Beim vierteljährlichen Terminhandelswettbewerb von Binance werden täglich nur 1.000 Dollar an BNB-Preisen vergeben. Die Veranstaltung von Bybit wurde für seriöse Krypto-Händler – wie auch für Pokerlegenden, die ebenfalls zur Teilnahme eingeladen wurden – konzipiert und bietet allen Teilnehmern unabhängig von der Höhe ihres ursprünglichen Einsatzes gleiche Chancen auf Ruhm.

Bybit bringt sein Handelsspiel auf die nächste Stufe

Bybit ist kein Unbekannter bei Handelswettbewerben und Promotionen. Die Veranstaltungsreihe Bybit Games hat die Teilnahme eines breiten Spektrums von Futures-Händlern angezogen und Preise im Wert von über 1 Million Dollar verteilt. Beim letztjährigen BTC Brawl beispielsweise gab es 100 BTC-Preise zu gewinnen. Die diesjährige WSOT wird die Belohnung verdoppeln und die Zahl der Teilnehmer erhöhen, was eine geografisch vielfältige Schar von Möchtegern-Champions anziehen wird.

„Die World Series of Trading wird das Hauptturnier der Bybit Games und der Welt des Krypto-Handels sein. Wir bei Bybit glauben an die Bedeutung der Stärkung von Händlern, die das Können und die Leidenschaft für den Krypto-Handel verkörpern“,

sagte CEO Ben Zhou. Die WSOT-Veranstaltung kann als ein Schuss über den Bogen der rivalisierenden Derivatebörsen wie Deribit, BitMEX und Binance Futures gesehen werden. Bybit hat gezeigt, dass es keine Angst vor Innovationen hat, und wurde für die Schritte gelobt, die es unternommen hat, um den Derivatehandel zu beleben, ohne unnötige Risiken einzugehen.

$2M-Preis wird einige ernsthafte Spieler anziehen

Der Preis, den Bybit für die World Series of Trading auslobt, stellt alles andere auf dem Markt in den Schatten. Daher wird er nicht nur Bitcoin-Händler, sondern auch Fachleute aus dem Devisen- und Rohstoffbereich anziehen. Schließlich sind viele der Voraussetzungen für den erfolgreichen Handel mit BTC laut Crypto Trader die gleichen wie für die Beherrschung traditioneller Märkte. Dazu gehören gute TA-Fähigkeiten, Charting-Fähigkeiten und ein angeborenes Talent, die Stimmung eines Marktes, sei er bullish oder bearish, zu messen. All diese Fähigkeiten werden beim Start der WSOT am 10. August auf die Probe gestellt, mit der Zusage eines 200 BTC-Preispools, einer 20%igen Reduzierung der Handelsgebühren für Teilnehmer und über 9.000 USDT-Boni.

Un nouveau rapport d’alerte aux baleines estime que Satoshi Nakamoto a extrait 10,9 milliards de dollars de BTC au prix Bitcoin d’aujourd’hui

Whale Alert, une ressource communautaire populaire de crypto-monnaie, qui est surtout connue pour avoir publié des alertes Twitter sur les grands échanges de crypto-monnaie, a publié un rapport sur le sujet de Satoshi Nakamoto.Bitcoin BTC, -0,64% exploitation minière.

Satoshi Nakamoto est le pseudonyme utilisé par la personne ou le groupe de personnes qui a inventé Bitcoin, en publiant le livre blanc en octobre 2008 et en lançant le premier client Bitcoin en janvier 2009.

Whale Alert estime que Satoshi a extrait 1124150 Bitcoin, ce qui représente environ 10,9 milliards de dollars aux prix actuels d’environ 9300 dollars par BTC.

Satoshi Nakamoto a extrait 10,9 milliards de dollars de BTC au prix Bitcoin d’aujourd’hui

L’enquête de Whale Alert sur l’exploitation minière BTC de Satoshi fait référence au modèle «Patoshi» , découvert en 2013 par le directeur de l’innovation d’IOV Labs, Sergio Damian Lerner. À ce jour, le modèle «Patoshi» reste la méthode la plus fréquemment citée pour estimer quels blocs Bitcoin ont été extraits par Satoshi Nakamoto.

Whale Alert spécule que Satoshi a exploité Bitcoin parce qu’il voulait s’assurer que le réseau Bitcoin naissant serait sécurisé. Le mineur de Patoshi a été arrêté en mai 2010, mais il est impossible de dire si Satoshi a continué à exploiter le BTC après ce moment ou s’il s’est complètement arrêté après avoir fermé le mineur de patoshi.

»Le moment de l’arrêt, le comportement minier, la diminution systématique de la vitesse d’extraction et le manque de dépenses suggèrent fortement que Satoshi ne s’intéressait qu’à la croissance et à la protection du jeune réseau. Le bitcoin extrait par Patoshi n’était peut-être qu’un simple sous-produit de ces efforts et il est peu probable que le reste soit jamais dépensé, bien que la question demeure de savoir pourquoi Satoshi ne les a pas simplement brûlés dans ce cas.

Le rapport indique en outre que l’inventeur de Bitcoin a utilisé plusieurs ordinateurs, au moins 48 machines distinctes, pour extraire BTC

Bien sûr, Satoshi exploitait l’exploitation minière dans les premiers jours de Bitcoin, lorsque l’ajout du bloc suivant à la blockchain Bitcoin a donné une récompense de 50 BTC. Après trois moitiés de Bitcoin , cette récompense est actuellement de 6,25 BTC et chutera à 3,125 BTC en 2024.

Binance faces regulatory problems in Brazil

The Brazilian Securities and Exchange Commission (CVM) ordered on Monday that Binance should immediately stop offering its derivatives trading services in the country. Binance in trouble?!

Binance fiat option will support 15 currencies

Regulatory issue in Brazil
In the order published on Monday, the CVM assures that derivative contracts are securities, regardless of the underlying assets, and Binance does not have the necessary authorization to operate as a securities intermediary in Brazil.

„The offer to the public residing in Brazil of securities intermediation services is private for the institutions that are part of the securities distribution system provided for in article 15 of Law 6.385, of December 7, 1976“, reads the order.

Also, as part of the warning, the CVM threatened Binance with a daily fine of 1,000 Brazilian reals, approximately US$ 186. The order was to cease immediately, however, for the time being the crypto exchange has not issued any statement.

Therefore, the problem is not the underlying assets of the derivatives offered by Binance but that the crypto exchange does not have the necessary permissions to operate as an intermediary in Brazil.

The problem with derivatives at Binance

It is important to note that the order only calls for the immediate suspension of the offer of derivatives. However, it is not clear whether the spot trading platform will also be suspended in the country.

However, one thing that is clear is that this is the first public position taken by the CVM regarding the trading of crypto derivatives in Brazil.

Therefore, the community does not really know how the recent order addressed to Binance will affect the rest of the crypto exchanges operating in Brazil.

It is also worth mentioning that recently the Central Bank of Brazil issued an order to Mastercard and Visa to stop WhatsApp payment transactions.

Even the bank warned about the imposition of fines to the operation giants in case of not complying with the order. Could it be that Brazil has decided to carry out a much stricter regulatory process?

What was discussed at the meeting between Ripple and the Central Bank of Brazil?
Brazil pro-crypt?

As we mentioned before, it seems that the order of suspension of operations of derivatives for The News Spy has nothing to do with the underlying assets, that is, crypts.

But, even so, the question remains. For the time being, Brazil has shown itself to be a country open to crypto-currencies and new technologies, but how true can this be?

Let’s remember that, in early June, Brazil’s Central Bank held a closed-door meeting with Ripple’s team. So, how true can it be that Brazil is a country open to crypto?

Russia Shelves Plans to Criminalize Bitcoin Transactions – For Now

Ustawa o Digital Financial Assets Bill (DFA), która ma być odczytana po raz drugi w rosyjskim parlamencie – lub Dumie Państwowej – 21 lipca, usunęła odniesienia do odpowiedzialności administracyjnej i karnej za handel bitcoinami (BTC). Trzecie i ostatnie czytanie ustanowi ją jako prawo.

„W tym projekcie nie będzie żadnej odpowiedzialności“ – powiedział szef parlamentarnej komisji rynków finansowych Anatol Aksakow, lokalnej agencji informacyjnej Ria Novosti. Aksakow, który jest sponsorem projektu ustawy, powiedział, że pomysł ukarania inwestorów BTC grzywnami i karami więzienia został na razie odłożony na bok.

„Usunęli wszystko, jest tylko związek, że regulacja waluty cyfrowej zostanie określona w innej ustawie“ – powiedział.

Wcześniejsza wersja ustawy DFA proponowała nałożenie kar pieniężnych w wysokości do 7000 dolarów lub siedmiu lat więzienia na osoby kupujące Bitcoin Future za gotówkę. Planowano również karanie firm, które emitują lub obsługują wirtualne waluty bez zgody rosyjskiego banku centralnego, grzywnami w wysokości do dwóch milionów rubli, czyli około 28 000 dolarów.

Na oryginalnym rachunku firmy musiałyby zapłacić równowartość jednego miliona rubli (13 900 dolarów), a osoby fizyczne co najmniej 200 000 rubli (2 800 dolarów) „za naruszenie zasad transakcji z kryptokur walutami, jeśli są one wykorzystywane jako zapłata za towary lub usługi“.

Według Aksakowa, zmieniony projekt ustawy, w swoim obecnym kształcie, zajmuje się teraz kwestiami związanymi z definicją cyfrowych aktywów finansowych i ustanawia wymagania dotyczące między innymi operacji w ramach łańcucha blokowego.

Oczekuje on, że proponowana ustawa wejdzie w życie 1 stycznia 2021 roku, gdy zostanie „przyjęta w drugim i trzecim czytaniu, na sesji wiosennej“. Wiosenna sesja Dumy Państwowej kończy się 23 lipca, poinformowała Ria Novosti.

Jednak rosyjscy ustawodawcy planują kolejną „specjalną ustawę“ w sprawie regulacji kryptograficznej, która może przywrócić surowe kary za handel w BTC, jak pierwotnie proponowano.

„Będzie specjalna ustawa o pieniądzu cyfrowym, która może zostać przyjęta na jesiennej sesji“ – powiedział Aksakow. Jesienna sesja kończy się w grudniu.

Waluty kryptograficzne pozostają w Rosji szarą strefą, a status prawny inteligentnych kontraktów, początkowe oferty monet i górnictwo nie są jasno określone, mimo wielu propozycji przedstawionych w tym celu parlamentowi.

Como Gold atinge 9 anos de altura, Bitcoin Eyes Breakout Preço

Bitcoin está procurando saltar a resistência da chave ao lado de um forte rally em ouro.A moeda criptográfica superior por valor de mercado está sendo negociada em torno de US$ 9.300 no momento da imprensa, de acordo com o Índice de Preços Bitcoin da CoinDesk

Isso está próximo da resistência de uma linha de tendência que liga as altas de 1 e 22 de junho. Um movimento sustentado além dos US$ 9.330 indicaria o fim da tendência de baixa da alta de 1 de junho de US$ 10.429.

Enquanto o Bitcoin Revolution ainda não restabeleceu a tendência de alta imediata e está negociando 50% abaixo de sua alta recorde de US$ 20.000, o ouro saltou para uma alta de nove anos de US$ 1.801 por onça, como por fonte de dados TradingView.

O ativo de hedge agora está apenas 6% abaixo da alta de US$1.920 alcançada em setembro de 2011.

Veja também: Primeiro Mover: Com os volumes de negociação caindo, existem muitas trocas criptográficas?

É provável que o metal precioso esteja fazendo ofertas devido aos rendimentos reais negativos (ajustados pela inflação) oferecidos pelos títulos americanos, conforme observado pelo popular analista macro Holger Holger Zschaepitz.

Como visto acima, o rendimento real caiu de 0,3% para -0,73% nos últimos 3,5 meses. Durante o mesmo período, o ouro se recuperou de US$1.450 para US$1.800. Essencialmente, o ouro está funcionando como um hedge de inflação.

O bitcoin também subiu de $3.867 para $10.400 nos dois meses que levaram à sua terceira recompensa, que caiu pela metade em 11 de maio. Desde então, entretanto, o rally estagnou e a moeda criptográfica falhou várias vezes em encontrar uma base acima de $10.000. Mais importante ainda, a correlação do bitcoin com o índice S&P 500 se fortaleceu, diminuindo seu apelo como um ativo seguro.

Dica do iceberg

Muitos analistas, no entanto, permanecem otimistas quanto às perspectivas de longo prazo do bitcoin.

„No mercado de BTC, há uma maior aceitação institucional e consciência da classe de ativos, o que deve ser um bom presságio para a valorização dos preços a longo prazo. Temos visto organizações e figuras proeminentes como [Paul Tudor Jones], JPMorgan, Fidelity, que estão publicamente envolvidas no mercado, mas esta é apenas a ponta do iceberg“, disse Stephen Stonberg, COO e CFO da Bittrex Global, uma bolsa de moedas criptográficas.

O lendário gerente de hedge fund Paul Tudor Jones alocou 1%-3% de sua carteira de investimentos para os futuros de bitcoin em maio.

„A volatilidade do bitcoin tem sido menor do que a dos ativos tradicionais durante esta crise; no entanto, argumentaríamos que não há nada de tradicional nos mercados de ações e na economia tradicional de hoje“, acrescentou Stongberg. „Neste ’novo normal‘, o bitcoin começa a parecer atraente como uma nova classe de ativos que não está sujeita às restrições e à impressão de dinheiro dos bancos centrais“.

Veja também: Quase 60 milhões de dólares em Bitcoin Transferido para o Ethereum em junho

A Reserva Federal dos EUA expandiu seu balanço em mais de US$ 3 trilhões desde o início da crise do coronavírus, no início de março. No entanto, a impressão sem precedentes do dinheiro e as preocupações resultantes com a inflação beneficiaram principalmente o ouro. Resta saber se o bitcoin assumirá seu papel esperado de hedge da inflação a longo prazo.

Quanto às próximas 24 horas ou mais, o foco está na resistência da linha de tendência em torno de US$ 9.330. Um movimento forte acima desse nível abriria as portas por $10.000. Alternativamente, uma jogada abaixo do mínimo do fim de semana de $8.900 pode convidar a uma venda mais forte com base em cartas.

Bitcoin biedt Win-Win Scenario, ongeacht of het boven of onder $10K zal bewegen: Top Handelaar

Een gerenommeerde cryptocurrency handelaar, Josh Rager, heeft getweet dat welke richting de Bitcoin-prijs ook kiest voor zijn huidige positie, ofwel een gunstig effect zal hebben op de BTC-gemeenschap, hier is de reden waarom.

Op het moment van schrijven staat de Bitcoin op $9.089 per munt.

Een win-win Bitcoin-scenario

Josh Rager gaat ervan uit dat het niet uitmaakt of Bitcoin naar het zuiden of naar het noorden verhuist, het zal een win-win situatie zijn voor houders en handelaren.

Als Bitcoin boven de $10.000 uitkomt en daar een tijdje blijft of onder het huidige niveau van $9.000 zakt, zullen beide voordelig zijn, zei hij.

Een stijging zou goed zijn om voor de hand liggende redenen, volgens hem, en een duik in de prijs zou handelaren in staat stellen om de dip te kopen en wat meer BTC te accumuleren voordat het later voorbij de 10.000 komt.

De handelaar wijst erop dat Bitcoin nog vele maanden onder $10.000 zou kunnen liggen, aangezien Bitcoin Revolution een zeer liquide en volatiel actief is.

Maar, zegt hij, als BTC erin slaagt om boven dit niveau te breken, is het onwaarschijnlijk dat het zal neerstorten.

Het verlies van 8.800 dollar kan BTC naar het midden van 7.000 dollar duwen.

Handelaar Michael van de Poppe merkt op dat Bitcoin binnen het assortiment blijft.

Hij wijst erop dat als Bitcoin onder het $8.800-$8.600 gebied duikt, dit de koningscrypto waarschijnlijk verder zal doen dalen en de hoge $6.000 of mid-$7.000 zone zal raken.

De analist gelooft dat het breken van boven de $9.300 weerstand een bullish teken voor de markt zou zijn.

In zijn recente analyse verklaarde trader Yuri Bishko van TradingView dat Bitcoin op dit moment in een range handelt en tekenen van opwaartse of neerwaartse druk moet gaan vertonen voordat hij realistische voorspellingen kan doen.

Rekordverdächtiges offenes Interesse an der BTC von CME zeigt, dass institutionelle Anleger den Preis von Bitcoin nach oben treiben

Die Bitcoin-Optionsmärkte (BTC) wachsen endlich in CME. Diese Woche berichtete Cointelegraph, dass das in den letzten zehn Tagen gehandelte Gesamtvolumen 140 Millionen USD überstieg, da sich institutionelle Investoren in Kaufoptionen vertieften.

Der Käufer einer Kaufoption kann Bitcoin zu einem festen Preis an einem vorher festgelegten Datum erwerben. Für dieses Privileg zahlt dieser Investor eine Anfangsprämie für den Verkäufer der Kaufoption.

Als die Halbierung der Unsicherheit immer weniger ein Risiko darstellte, begannen institutionelle Anleger, zinsbullische Positionen aufzubauen. Obwohl komplizierter als der Handel mit Terminkontrakten, ermöglichen es die Optionsmärkte den Anlegern, ihre Positionen ohne Erfüllungsrisiko zu hebeln.

Kryptenhändler nehmen Long-Positionen auf Ethereum ein (und nicht viel mehr als das)

Offenes Interesse ist eine relevantere Zahl
Vereinfacht ausgedrückt ist Open Interest die Gesamtzahl der von den Marktteilnehmern gehaltenen Kontrakte. Stellen Sie sich ein Szenario vor, bei dem 70 Millionen Dollar in Kaufoptionen in der einen Woche gehandelt werden und in der nächsten Woche umgekehrt. Sowohl der Käufer als auch der Verkäufer würden ihre „warum ist ein smart contract sicher? (teil 4)“, warren buffet, charlie munger und bill gates, kryptowährung arbeitet, crowdfunding-kampagne gestartet, wysker: ein deutscher ico, blockchain insurance industry initiative, januar dieses jahres, positiver regulatorischer signale, bitfinex und coinbase, russische börse btc-e immer noch ungeplant offline, ähnliches riet erst kürzlich. und Risiken glattstellen. Obwohl 140 Millionen USD gehandelt werden, wäre das Marktrisiko (offenes Interesse) für dieses Szenario gleich Null.

Der obigen Grafik zufolge fiel das in den letzten zwei Wochen verzeichnete Volumen mit dem offenen Interesse zusammen. Dies deutet darauf hin, dass bisher noch keine Positionen geschlossen wurden. Der größte Teil des Handels waren kurzfristige Abrufverträge.

Es ist zu beachten, dass CME ein offenes Interesse an der Anzahl der Verträge zeigt. Da jeder CME-Kontrakt 5 BTCs umfasst, beläuft sich der Mindesthandel für einen Streik von 10.000 USD auf einen fiktiven Betrag von 50.000 USD. Dies unterscheidet GTC-Märkte von anderen Märkten, auf denen Sie bereits ab 0,10 BTC handeln können.

Bei Ablauf am 29. Mai wurden 1.800 Call-Kontrakte gehandelt, was einem Gegenwert von 90 Millionen USD entspricht. Das Ablaufdatum am 26. Juni hat derzeit ein offenes Interesse von 800 Verträgen, etwa 40 Millionen USD nominal. Die Streiks, d.h. der Preis, zu dem der Vertrag ausläuft, schossen von 9.700 USD auf 13.000 USD in die Höhe.

Gebühren für Bitcoin-Transaktionen steigen in einem Monat um 800%
Was sind die Erwartungen der Käufer?

Diese Operationen sind ein unbestreitbarer Aufwärtsindikator für professionelle Anleger. Die Gesamtkosten für die Schaffung einer solch beeindruckenden Exposition übersteigen 5 Millionen USD. Leider gibt es keine Möglichkeit zu erfahren, wie viele Kunden beteiligt waren.

Andererseits kann man davon ausgehen, dass solche Investoren kurzfristig zinsbullische Positionen aufgebaut haben. CME-Optionskontrakte sind lieferbar, was bedeutet, dass Bitcoin-Futures-Kontrakte an den Käufer des Calls geliefert werden. Investoren können diese Futures bis zur Marktliquidität sofort verkaufen, obwohl diese Kaufbewegung auf einen potenziellen langfristigen Marktoptimismus hindeutet.

Ethereum CMBI-Index übertrifft Bitcoin mit 59% monatlicher Rendite

Der Krypto-Währungsmarkt verzeichnete nach den erheblichen Verlusten, die er nach dem Absturz im März erlitt, eine rasche Erholung. Nach einer Periode stetiger Konsolidierung brach der Bitcoin-Markt bald über $8.000 ein, wobei die Königsmünze zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels zwischen $8,8.000 und $9,2.000 schwankte. Die Münze verzeichnete in der vergangenen Woche einen kumulativen Gewinn von 16%, dicht gefolgt von Ethereum [ETH] mit 7% Gewinn.

Der Bletchley-Index [CMBI] von Coin Metrics zeigt jedoch nicht nur bei den wichtigsten Vermögenswerten eine gute Performance, sondern auch bei den 70 wichtigsten Vermögenswerten, die sich alle einheitlich entwickeln.

BitcoinObwohl die niedrigkapitalisierten Anlagen im vergangenen Monat eine unterdurchschnittliche Performance aufwiesen, haben die Anlagen in dieser Woche wieder an Fahrt gewonnen und erreichten fast 13%. Der CMBI Bitcoin-Index verzeichnete wöchentliche Renditen von 6,9%, während die monatlichen Renditen 36,4% erreichten. Die monatlichen Renditen von Ethereum übertrafen jedoch Bitcoin und andere Indizes mit satten 58,7%. Dies war der zweitbeste Monat in den letzten beiden Jahren.

Daher könnte eine frühzeitige Investition in Ethereum dazu geführt haben, dass die Anleger höhere Gewinne erzielten als jeder andere Krypto.

Der zweitgrößte Krypto-Asset der Welt war eine bevorzugte Alternative für Bitcoin und andere Kryptos und diente gleichzeitig als Sicherheitsnetz, um Gelder zu bewegen, wenn die BTC-Blase ihren Höhepunkt erreicht hat. Obwohl es keinen Konsens darüber gibt, woran die Renditen zu messen sind, wurde Ethereum von vielen als Proxy für Altcoin-Renditen angesehen.

Auch wenn sich Bitcoin, Ethereum und andere Altmünzen in Harmonie bewegt haben, gab es eine gewisse Divergenz, über die spekuliert wurde.

Diese Divergenz könnte ein Ergebnis der Halbierung von Bitcoin sein, die weniger als eine Woche entfernt ist. Trotz solcher Spekulationen war die Korrelation zwischen ETH und BTC im Jahr 2020 jedoch sehr stark.

Tatsächlich stieg die Korrelation am 3. Mai auf 0,9020, einen noch nie dagewesenen Höchststand.

Das Ethereum-Ökosystem hat sich in letzter Zeit auf Ethereum 2.0 vorbereitet, und dies markierte kürzlich einen wichtigen Meilenstein. Die Ethereum-Blockkette hat ihren 10-millionsten Block abgebaut, das sind 9,270 Millionen Blöcke mehr als Bitcoin. Auch der Abbau der Blöcke hat sich auf 20 Sekunden pro Block beschleunigt, während Bitcoin im Durchschnitt 10 Minuten für die Herstellung eines Blocks benötigt.

Bitcoin Halbierung 2020: Das „Wettrüsten“ um die Effizienz der Bergleute verschärft sich

Im Vorfeld der nächsten Veranstaltung zur Halbierung der Bitmünzen im Mai versuchen einige Bitmünzen-Minenarbeiter, das, was Moore und Carlson als „überschüssige Energie“ bezeichnen, zu nutzen, um den Betrieb noch kosteneffizienter zu gestalten.

In dieser Episode der Bitcoin Code Halving 2020: Miner Perspective Podcast-Serie begeben wir uns auf eine Reise zurück in die Anfangszeit von Bitcoin, als die Bergleute zum ersten Mal um Netzwerkbelohnungen konkurrierten.

Ich denke, die Einführung von [anwendungsspezifischen integrierten Schaltkreisen] war ein Wendepunkt in Bezug auf die Veränderung der Art und Weise, wie Bitcoin abgebaut und gesichert wurde„, sagte Galen Moore, Senior Research Analyst bei CoinDesk. „Wenn Sie wissen, dass eine leistungsfähigere Maschine Ihnen mehr Belohnung bringt, Ihr Unternehmen profitabler macht, werden Sie ständig nach der nächst leistungsfähigeren Maschine suchen, da Sie wissen, dass Ihre Konkurrenten das Gleiche tun.“

Dave Carlson, der in den Jahren 2012 und 2013 als Bitcoin-Minenarbeiter am Wettrüsten um fortschrittlichere Kryptogeld-Maschinen teilnahm, gab zu, dass damals „die chinesischen Ingenieurbüros und chinesischen Produzenten dieser Technologie unsere Fähigkeit und Geschwindigkeit, etwas auf den Markt zu bringen, bei weitem übertrafen“.

Es gab jedoch einen Wendepunkt in den Jahren 2015 und 2016, als die Bergbautätigkeit in China nachzulassen begann und in anderen Regionen der Welt wie Nordamerika zusammenfloss. Effizientere Energieerzeugung, so Carlson, sei die Hauptmotivation für diesen Wandel gewesen.

Im Vorfeld der nächsten Veranstaltung zur Halbierung der Bitmünzen im Mai wollen einige Bitmünzen-Minenarbeiter das, was Moore und Carlson als „überschüssige Energie“ bezeichnen, nutzen, um den Betrieb noch kosteneffizienter zu gestalten. Überschüssige Energie ist der von Erdgas- und Wasserkraftwerken freigesetzte Abfluss oder Abfallbrennstoff, der zum Nulltarif für den Abbau von Bitcoin wiederverwendet werden kann. Dies könnte ein bedeutender technologischer Durchbruch für den Bergbau sein, wenn nachgewiesen wird, dass dies in großem Maßstab funktioniert, sagte Carlson.

Für weitere Informationen über die Halbierung der Bitcoinmenge laden Sie den kostenlosen CoinDesk Research Explainer-Bericht herunter, der über 30 verschiedene Diagramme und zusätzliche Kommentare von Experten aus der Bergbauindustrie enthält.

BitMEX lancierte neue Ethereum-Futures: Händler können nun ETH Short-Positionen eingehen, ohne sie zu halten

Die beliebte Krypto-Währungsbörse und Handelsplattform für Derivate, BitMEX, gab heute bekannt, dass sie am 5. Mai 2020 einen ETHUSD-Quanto-Future-Kontrakt einführt. Das neue Produkt wird das erste seiner Art auf dem Markt sein. Bei den ETHUSD-Futures handelt es sich um Quanto-Kontrakte, ähnlich dem ETHUSD Perpetual Swap.

BitMEX ETHUSD Quanto-Futures

Gemäss der Börse werden die ETHUSD Quanto-Futures mit einem festen Bitcoin-Multiplikator geliefert, unabhängig vom Preis von Ether (ETH) in USD. Dies gibt Händlern die Möglichkeit, den ETHUSD-Marktkurs zu kaufen oder zu verkaufen, ohne das Paar zu berühren. Mit anderen Worten, der Kontrakt bietet ein Engagement in ETH/USD, ohne eines von beiden zu halten.

Das neue Produkt erlaubt es Händlern auch, ihren Hebel von 1x bis 50x zu setzen. Händler werden Margin in XBT posten, und Änderungen des ETH/USD-Kurses werden bestimmen, ob sie Bitcoin verdienen oder verlieren werden.

Die Futures werden mit dem Symbol „ETHUSDM20“ gehandelt, während der Bitcoin-Multiplikator an 0,000001 XBT (100 Satoshis) gekoppelt ist. Der XBT-Kontraktwert wird durch Multiplikation des ETHUSD-Preises mit dem Bitcoin-Multiplikator (100 Sat/$1) berechnet.

Weitere wichtige Details zu den Kontrakten sind: -0,025% als Maker-Gebühr, 0,075% als Takler-Gebühr, Base Initial Margin zu 2,00% und 0,90% werden als Base Maintenance Margin berechnet.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels ist der ETHUSDM20 zusammen mit den vollständigen Vertragsspezifikationen und dem Leitfaden zur ETHUSD-Serie jetzt auf Testnet verfügbar.

Welche Kryptowährung ist am besten?

ETHUSD-Quanto-Vertrag läuft vierteljährlich aus

Laut der Ankündigung ist das Produkt eine Kombination aus der Quanto-Funktion des bestehenden ETHUSD Perpetual Swap von BitMEX und dem Ablauf und der Abrechnung, die in traditionellen Futures verwendet werden. Dies bedeutet, dass der Kontrakt vierteljährlich abläuft.

Da die Futures voraussichtlich am 5. Mai um 04:00 UTC live gehen werden, wird der erste Kontrakt am 26. Juni 2020, 1200 UTC, ablaufen.

Die Einführung des ETHUSD Quanto-Futures-Kontrakts ist nur ein weiteres Beispiel für die kontinuierlichen Bemühungen von BitMEX, Werkzeuge und Optionen für seine Benutzer zu verbessern. Anfang dieses Monats führte die Börse eine neue Funktion namens „Adressen“ ein, die es den Benutzern ermöglicht, Adressen aus der Brieftasche einzugeben und zu speichern, um sie bei Auszahlungen leicht wiederzufinden.

© 2020 Wastered

Theme von Anders NorénNach oben ↑